Die Villa la Hund ist durch das zuständige Veterinäramt genehmigt nach §11 TierSchG. (Ennepe - Ruhr - Kreis)

Zusätzlich verfügen wir über die Sachkundeprüfung gem. §3, §10 und §11 LHundG NRW. Somit dürfen wir also auch die sogenannten "gefährlichen Hunde" und die "bestimmter Rassen" bei uns aufnehmen.



Ich betreue Hunde vorallem, weil ich Spaß daran habe!

Hauptberuflich bin ich in Teilzeit als Krankenschwester im Bereich der Behindertenhilfe tätig. Auch hier bin ich aber nicht hundelos. Mit meinem Bernhardiner - Mix  Josef habe ich 2013 erfolgreich die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam absolviert und ich bin froh, dass er mich regelmäßig zur Arbeit begleitet.

Aus diversen Nebentätigkeiten in Hundetagesstätten und gehäuften Anfragen zur Hundebetreuung aus dem Freundes - und Bekanntenkreis entstand die Idee für unsere "Villa la Hund". 

 

 

Um jedem unserer Gäste mit all seinen Bedürfnissen individuell gerecht zu werden, finden bei uns nicht mehr als 4 Pensionshunde einen Platz. So bleibt genug Zeit und Raum für Ruhephasen und Schmuseeinheiten. Die Räumlichkeiten der Villa la Hund liegen ebenerdig, so dass wir auch Hunden mit Handicap ein Körbchen anbieten können.

Die Sportskanonen unter unseren Gästen nehme ich gern mit zum Joggen und Auspowern in den nahe gelegenen Wald.